Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern.

Alle akzeptieren Speichern Ablehnen
Details zu den verwendeten Cookies anzeigen

Kurs-Übersicht

Leider nichts gefunden!

Inhalt komplett durchsuchen

Was ist die Schutzmagie?

Was ist weiße Magie?

 

Du magst dir pauschal denken: „Ist doch klar, weiße Magie tut Gutes, und schwarze Magie tut Schlechtes“. Das ist leider nicht ganz richtig. Wie schon kurz erwähnt geht es um energetische Qualitäten. Würde ich dich fragen: „Bist Du gut oder böse?“ — was würdest Du zu 90% antworten? Natürlich bist Du gut, richtig? Doch sicher hast Du schon einmal jemanden als böse eingestuft, oder? Doch meinst Du, dieser Mensch sieht sich selbst auch als böse?

 

 

Wir können dennoch zunächst festhalten:

 

„Weiße Magie hat positive Effekte wie Heilung, Genesung, Wohlwollen, Abwehr von Schaden, Schutz, Liebe und Frieden zum Ziel.“ (Herzwandler.net)

 

Folgende weißmagische Konzepte (passende Sprüche findest Du gleich noch später im Artikel) sind verbreitet:

Schutzkreise

Glückszauber

Menschen zusammenführen

Liebeszauber

etc.

Doch ist das „gut“?

 

Es sei gesagt, dass jeder sich und seine Taten solange als gut ansieht, bis jemand anderes ihn darauf bringt, dass eine Tat die er verrichtet hat in seinen Augen böse war. Es gibt keine objektive Wahrheit. Genau diese Selbsterfahrung ist Sinn der Inkarnation. Ein jeder Mensch trägt ebenso viel positives wie negatives Potenzial in sich. Er hat die Kraft, etwas zu bewirken, das einem anderen gut tut oder auch nicht gut tut. Doch am Ende ist die Unterscheidung in gut oder nicht gut hinfällig. Das gilt auch für Hexen.

 

Ist es gut, wenn ich jemandem über die Straße helfe? Du magst sofort sagen „Natürlich!“. Doch vielleicht hätte diese Person ohne mein Zutun länger am Straßenrand gestanden, und dort ihre Große Liebe kennengelernt? Diesen Moment hätte ich ihr dann genommen. Ich hoffe Du verstehst, worauf ich hinaus will.

 

Wir beeinflussen mit jeder Tat das Große Ganze auf eine bestimmte Weise — mit vielen Konsequenzen (auch für uns selbst), die wir niemals abschätzen können. Entsprechend wirst Du keinen weißen Magier treffen, der von sich behauptet, noch nie etwas Schlechtes bewirkt zu haben. Es liegt erstens im Auge des Betrachters, eine Bewertung zu treffen. Zweitens sind die Konsequenzen unseres Handelns manchmal gar nicht und oft erst Jahre später sichtbar — im Guten wie im Schlechten.